Es wäre vermessen, in uns selbst die einzigen Statthalter des Geistes im Kosmos zu sehen.

(Heinz Haber)

Viele Entdeckungen aber sind künftigen Jahrhunderten vorbehalten, wenn wir längst vergessen sind.

(Seneca, ca. 63 n. Chr.)

Man braucht in einer mondlosen, sternklaren Nacht nur den Kopf zu heben, um das Unmögliche leibhaftig vor Augen zu haben: einen Raum, dessen Unendlichkeit ebenso wenig vorstellbar ist wie seine Abgeschlossenheit.

(Hoimar von Ditfurth)

Über die Entstehung des Universums gibt es viele Meinungen. Wundere dich also nicht, Sokrates, wenn wir nicht imstande sind, Erklärungen zu geben, die in jeder Hinsicht exakt sind und konsistent miteinander.

(Platon)

Wisdom ist not a product of schooling but of the lifelong attempt to acquire it!

(Albert Einstein)

What does Sheldon Cooper and a black hole have in common? They both suck.

(Stephen Hawking in „The Big Bang Theory“!)

Am ersten Tag deutete jeder auf sein Land. Am dritten oder vierten Tag zeigte jeder auf seinen Kontinent. Ab dem fünften Tag achteten wir auch nicht mehr auf die Kontinente. Wir sahen nur noch die Erde als den einen, ganzen Planeten.

(Sultan Ben Salman Al-Saud, Space-Shuttle-NASA-Astronaut) 

Wir zogen aus, den Mond zu erforschen. In Wirklichkeit aber haben wir die Erde entdeckt.

(Eugene Cernan, Apollo 17-Astronaut)

Absence of evidence is not evidence of absence.

(Carl Sagan)

SETI stellt die höchstmögliche Form der Forschung dar, und wenn wir aufhören zu forschen, hören wir auf, menschlich zu sein.

(Arthur C. Clarke)

Nichts Unwirkliches existiert!

(Erstes Gesetz der Metaphysik von Kri-kin-tha, Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

Dr. Harald Zaun

Wissenschaftshistoriker

Wissenschaftsautor

Der Homo sapiens, gefangen zwischen Makro- und Mikrokosmos, eingebettet im Zeitstrom, treibend in seinem Fluss, vermag beim Betrachten des nächtlichen Firmaments allenfalls zu erkennen, dass er mit größter anzunehmender Wahrscheinlichkeit nicht allein im All ist.

den dingen auf den grund gehen

Rerum cognoscere causas 

Die unglaubliche Geschichte dieses unglaublichen Universums ist längst noch nicht zu Ende.

Sie ist genauso unabsehbar wie der evolutionäre Fortgang unserer Spezies und all jener fremden Arten da draußen. Vor allem für uns stellt sich im Hier und Jetzt die Frage nach dem Sinn des Ganzen. Sind wir ein Zufallsprodukt oder hat das Universum “in gewissem Sinne gewusst, dass wir kommen” (Freeman Dyson).  So fantastisch dies klingt – wir haben eine echte Chance, noch zu Lebzeiten den großen Vorhang ein wenig zur Seite zu schieben, um auf solch abgehobene Fragen zumindest Teilantworten zu erhalten. Wie dies mit rationaler Wissenschaft funktionieren kann, die auf Empirik, Deduktion, Induktion, Beobachtung, Analyse und Berechnung sowie Extrapolation beruht, versuche ich in Print- und Online-Features und im Rahmen von Buchprojekten zu verdeutlichen. Dabei schlage ich bewusst eine Brücke von den Geistes- zu den Naturwissenschaften. Mit meiner Website möchte ich Ihnen zeigen, was ich auf diesem Feld bereits alles gemacht habe und welchen wissenschaftlichen Fragen ich noch gerne nachgehen würde.

Meine
Veröffentlichungen

Mittlerweile mögen es mehr als insgesamt 1200 Beiträge auf Print- und Online-Ebene sein. An etlichen Büchern habe ich als Autor oder Co-Autor mitgewirkt. Aber zählen zählt nicht zu meinen Stärken. Daher belasse ich es bei einer groben Schätzung.

Meine
Forschungsfelder

Kosmologie, Astrophysik/Astronomie, Exo- bzw. Astrobiologie, SETI, Raumfahrt, Robotik/KI, Science-Fiction, Geowissenschaften, Geschichte/Archäologie, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte. Ich habe bestimmt noch etwas vergessen.

Meine
Interviews

Tiefergehende Interviews mit Wissenschaftlern, Forschern und Astronauten zu führen – das zählt für mich nach wie vor zu den persönlichen Highlights meiner Arbeit. Nichts ersetzt den direkten und persönlichen Kontakt.

 Neil Armstrong, Starmus-Festival auf Teneriffa, 2011 Foto: Harald Zaun

Veröffentlichungen in Buchverlagen

Beliebteste <em><strong>Buchtitel</strong> </em>

Die kürzeste Geschichte

allen Lebens. Was ist die Geschichte unseres Planeten? In welchen Zeiträumen und wie ist alles entstanden? Wie entstand Leben, Geist und Bewusstsein? Wie konnte das alles entstehen? Und was wissen wir wirklich darüber? Das Buch erreichte bislang die 6. Auflage und ist auch als E-Book und als Hörbuch verfügbar.

Der Urknall

Irgendwann und irgendwo zu keinem Zeitpunkt und an keinem Ort entstand in einer gewaltigen “Explosion” innerhalb einer Billionstel Sekunde aus einem unendlich kleinen Punkt hochintensive Strahlung. Die Strukturen, die sich daraus entwickelten, offenbaren sich uns heute als Gas- und Staubwolken, als Galaxien und Galaxienhaufen. Sie sind der materielle Beweis dafür, dass alles, was im Kosmos entstanden und vergangen ist, seine Herkunft dem Urknall verdankt. Welche Indizien sprechen für ihn? Welche Alternativ-Konzepte konkurrieren mit ihm? Wann und wie endet das Universum – wenn überhaupt?
Das Buch geht nun in die 4. Auflage.

SETI

die wissenschaftliche Suche nach außerirdischen Zivilisationen. Wie und wann fischen Astronomen die langersehnte kosmische Flaschenpost aus dem Sternenmeer? Dank immer besserer Hard- und Software, Teleskope, Suchstrategien und eingedenk der Erfolge der Planetenjäger und Hochrechnungen der Exobiologen, die intelligentes Leben im All postulieren, ist der “First Contact” nur noch eine Frage der Zeit.
Das Buch ist auch als E-Book erhältlich!

Weitere <strong><em>Publikationen</em></strong>

Eine Übersicht weiterer Schriften von mir finden Sie unter der Rubrik Veröffentlichungen.

Copyright Harald Zaun 2018  |  Haftungsausschluss  |   Datenschutzerklärung  | Impressum